Unternehmensportrait

In Mitten des Naturparks Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See, liegt mit ca. 8.000 Einwohnern, die kleine alte Stadt Malchin.

Malchin wurde 1236 erstmals urkundlich erwähnt. Leider gibt es nur sehr wenig aber umso schöner erhaltene Bausubstanz, wie die zwei Stadttore, das Steintor und das Kalensche Tor, den Wasserturm, den Fangelturm, das Haus der Lindenstraße 36 und noch einige mehr.

Die WOGEMA Wohnungsgesellschaft Malchin mbH hat 1.372 Wohnungen, 39  Gewerbeeinheiten und Gärten im eigenen Bestand. Ferner gehören auch zwei kleine Hotels, sowie die ehemalige Stadtmühle, in der sich auch das städtische Museum befindet, zur WOGEMA.

Darüber hinaus verwalten und bewirtschaften wir Fremdimmobilien unterschiedlicher Rechtsformen und betreuen Eigentümergemeinschaften. Somit verfügen wir über den größten Immobilienbesitz in der Region in und um Malchin.

Entwicklung

Der Volkseigene Betrieb Kommunale Wohnungsverwaltung Malchin wurde 1960 durch Beschluss der Stadtvertretung als juristisch selbstständiger und der Stadt nachgeordneter Betrieb gebildet.

Nach der Politischen Wende im Jahre 1990 hatte das Model "Kommunale Wohnungsverwaltung" ausgedient und wurde in die Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft Malchin umgewandelt.

Die heutige WOGEMA Wohnungsgesellschaft Malchin mbH ist aus der Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft mbH am 12.03.1997 hervorgegangen. Der alleinige Gesellschafter der WOGEMA ist die Stadt Malchin.

Die WOGEMA hatte in Ihrer Geschichte mehrere Tätigkeitsbereiche, von denen sie sich jetzt vor allem auf das Kerngeschäft der Wohn- und Geschäftsraumvermietung konzentriert. Mit diesem kommen wir dem Auftrag des Gesellschafters, breiten Bevölkerungsschichten bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung zu stellen, nach.


Zielsetzung

Zur Hauptaufgabe setzte sich die WOGEMA die Erhaltung und Schaffung von sozial verträglichem Wohnraum im Stadtgebiet und die aktive Mitgestaltung bei der Verschönerung des Malchiner Stadtbildes durch Sanierung, Modernisierung und Neubau. Die WOGEMA sieht sich in und um Malchin als Partner der Stadt und durch Investitionen als ein Stabilisierungsfaktor des einheimischen Handwerks. Wir wollen uns ganz speziell von anderen Beteiligten, durch besondere Aktivitäten, durch Innovationen und vor allem durch Kompetenzen abgrenzen.

Alle Aktivitäten unseres Unternehmens sind dem Motto unterstellt:
"Es sollen sich alle Mieter ... bi uns to Hus. fühlen."

Seit der politischen Wende widmete sich die WOGEMA aktiv der Verschönerung des Malchiner Stadtbildes und der Verbesserung der Wohnverhältnisse unserer Mieter, zum Beispiel durch den Neubau in der Lindenstraße 27- 31 und in der Walter- Block- Str. 19, 21, 23

Im Zuge dieser Aktivitäten wurde auch aus dem Gebäude der ehemaligen Fleischerei Deutscher, welches auf Grund seiner Fachwerkfassade unter Deckmalschutz steht, zu einem schicken neuen Wohnhaus im Zentrum der Stadt.

Die Sanierungen konzentrieren sich vor allem auf die Wohnbauten in industrieller Bauweise. Erst im Jahr 2006 wurde die Heinrich- Heine- Straße 44- 46 vollständig saniert und modernisiert. Und auch im Jahr 2007 geht die Sanierung der Weststadt, mit der Heinrich- Heine- Straße 31- 38 wieder ein Stück voran.

Des weiteren konnten im vergangenen Jahr viele einzelne Wohnungen wie zum Beispiel in der Hunnenstraße, in der Schulstraße und der Achterstraße saniert bzw. modernisiert werden. Hierbei konnten die Mieter, die sich für diese Wohnung interessierten, ihren Wünsche entsprechend, zum Beispiel die Fliesen oder der Farbe der Tapeten, selbst auswählen.

Auf Grund der guten Resonanz, die wir damit erzielen konnten und der großen Zufriedenheit unserer Mieter, die sich jetzt noch ein bisschen mehr ... bi uns tu Hus. fühlen, werden wir in den kommenden Jahren verstärkt nach diesem Konzept arbeiten.

Wir sind für Sie da:
24 Stunden - rund um die Uhr!
Mehr zu unserem Notdienst >>
Startseite Kontakt Datenschutzerklärung Impressum